umweltrundschau.de - Umwelt und Gesundheit

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home The News Das große Bienensterben

Das große Bienensterben

Drucken
Gift für Jungbienen

Mindestens 330 Millionen Bienen wurden durch zwei Pestizide getötet. Die Bayer AG erzielte allein 793 Millionen Euro in 2007. Der Umsatz- und Wertverlust durch die toten Bienen und die Folgekosten durch die erkrankenden Menschen in Feldernähe scheint Pestizidhersteller nicht zu interessieren.

Die Insektengifte Imidacloprid und seinen Nachfolger Clothianidin müssen verboten werden! Der Wirkstoff des Pestizids Poncho hat tausenden Bienenvölkern in der Rheinebene und der Region um Freiburg das Leben gekostet. 

Schon Einstein warnte: Erst stirbt die Biene und dann der Mensch - ein Wahnsinn!

...mehr ^
 

Related Items

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Advertisement

Fume Event (1/3)

Spezialklinik Neukirchen (1/9)

Spezialklinik-Neukirchen

Gesundheitsrisiken durch elektromagnetische Strahlung

Sehen Sie dazu auf UmweltRundschau einen Beitrag von Europa in Aktion, dem Nachrichtenkanal direkt aus dem Europäischen Parlament zum Thema Mobilfunk und mobile Kommunikation.

ClickMe: Europa in Aktion °

UmweltRundschau goes YouTube

Seit Juni 2009 gibt es die UmweltRundschau nun auch mit einem Kanal bei YouTube.

ClickMe: UR YouTube Channel ^


Zitat

"Mit der Erde atmen lernen"

"Wir haben uns zu sehr daran gewöhnt, die Welt unseren Wünschen unterzuordnen. Wir haben um unserer  Annehmlichkeiten willen Flüsse begradigt, Sümpfe trockengelegt, Wälder mit  Autobahnen durchschnitten und Äcker in Flughäfen verwandelt. Wir haben darüber ganz verlernt, das Wesen der Welt in seiner Schönheit zu bemerken. Schönheit aber ist immer das Erglänzen des Geistes im Sinnlichen. Verlieren wir das Empfinden für die Schönheit, verlieren wir auch den Geist. Aber die Welt erschließt sich gar nicht dem trocknen Verstand. Damit können wir sie nur zerstören, wozu wir ja auf dem besten Wege sind."
- Dieter Hornemann -

Mit ICRA gekennzeichnet