umweltrundschau.de - Umwelt und Gesundheit

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home The News Aus welchen Ländern ist zurzeit welches Obst und Gemüse bedenklich?

Aus welchen Ländern ist zurzeit welches Obst und Gemüse bedenklich?

Drucken

Wann immer es möglich ist, sollten Sie zu einheimischen Gemüsesorten aus Ihrer Region greifen. Frühlingszwiebeln, Karotten, Kartoffeln und Sprossen zum Beispiel sind natürlich auch aus deutschem Anbau erhältlich. Zum Einen sind die Transportwege dadurch wesentlich geringer und damit auch der natürliche Vitamingehalt höher, zum Anderen ist in der Regel auch die Belastung mit Pestiziden und Nitrat geringer.


In der EU gelten zwar die gleichen Höchstgrenzen für Belastungen, doch manche Länder gehen knapper an die Höchstgrenzen heran als viele deutsche Bauern. Experten raten aus ihrer Erfahrung daher so weit es geht auf Obst und Gemüse aus Spanien, Marokko und Israel besser zu verzichten. Der Grund: Obst und Gemüse aus diesen Ländern fallen häufig bei Untersuchungen auf.

Ganz anders sieht das bei Bioprodukten aus, hier gelten deutlich strengere Richtwerte, die auch entsprechend kontrolliert werden. Allerdings sind solche Produkte dadurch natürlich auch etwas teurer.

Herbizide und Pestizide lagern sich im Körperfett des Menschen ab und können auf diesem Wege Leber und Nieren schädigen. Pestizide sind genotoxisch und können in hohen Dosierungen sogar krebserregend sein. Hohe Nitratwerte finden sich oft in Frühgemüsesorten, die sehr stark gedüngt worden sind, damit die Pflanzen schneller wachsen. Das Gefährliche: Nitrat wird nämlich von Bakterien in Nitrit umgewandelt und kann auf Dauer krebserregend sein. Außerdem kann Nitrat bei Kleinkindern blutbildschädigend wirken. Diese Krankheit nennt man auch Blausucht und sie endet meist tödlich.

Umweltrundschau mit Material von im-salzkammergut

Siehe dazu auch:

   ^ Ratgeber: Tipps zum Einkauf; Lagerung und Zubereitung von knackig-frischem Gemüse, Meldung von Salzkammergut: Gesund und g‘schmackig

Weiterführende Links:

   ^ Wer Gift sät
   ^ Genotoxische Wirkung handelsüblicher Pestizide auf die menschliche Nasenschleimhaut
   ^ Die Bedeutung genetischer Unterschiede beim Menschen im Stoffwechsel von Schädlingsbekämpfungsmitteln - PDF
   ^ Pestizide am Limit - PDF
   ^ Gläserner Pflanzenschutz - PDF
   ^ Greenpeace Einkaufsnetzwerk - Gift im Alltag - Lebensmittel
   ^ Ratgeber "Essen ohne Pestizide" - PDF

 

 

 
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Windows Live
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg

Related Items

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Advertisement

Fume Event (1/3)

Spezialklinik Neukirchen (1/9)

Spezialklinik-Neukirchen

Gesundheitsrisiken durch elektromagnetische Strahlung

Sehen Sie dazu auf UmweltRundschau einen Beitrag von Europa in Aktion, dem Nachrichtenkanal direkt aus dem Europäischen Parlament zum Thema Mobilfunk und mobile Kommunikation.

ClickMe: Europa in Aktion °

UmweltRundschau goes YouTube

Seit Juni 2009 gibt es die UmweltRundschau nun auch mit einem Kanal bei YouTube.

ClickMe: UR YouTube Channel ^


Mit ICRA gekennzeichnet