umweltrundschau.de - Umwelt und Gesundheit

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home The News EU-Parlament verweigert strenge Standards für Atomanlagen

EU-Parlament verweigert strenge Standards für Atomanlagen

Drucken

Atomare (Un)Sicherheit:

EU-Parlament verweigert strenge Standards für Atomanlagen

Zur heutigen Abstimmung im Europäischen Parlament über die Gesetzesinitiative zur Festlegung eines allgemeinen Rahmens zur atomaren Sicherheit (1) erklärt Rebecca Harms, stellvertretende Vorsitzende und atompolitische Sprecherin der Grünen/EFA-Fraktion:

"Für die Mehrheit der Abgeordneten des Europaparlaments steht Sicherheit nicht im Zentrum der Atomdebatte. Sie lehnten die Festlegung gemeinsamer verbindlicher Sicherheitsstandards sogar ausdrücklich ab. Es ist unverantwortlich, dass sich Politiker, die für den Ausbau der Atomkraft sind, in dieser wichtigen Frage mit bloßen Prinzipien zufrieden geben, anstatt verbindliche Standards für alle Atomanlagen entsprechend dem Stand von Wissenschaft und Technik zu verankern. Diese Richtlinie ist nichts anderes als ein Persilschein für die Atomkonzerne und ein Alibi für die Befürworter der Atomkraft. Damit hat die EU das Thema Sicherheit 'abgehakt'.

Wer sich erhofft hatte, dass höchst umstrittene Projekte, wie der geplante Reaktorbau im bulgarischen Erdbebengebiet bei Belene (2) durch diese EU-Initiative infrage gestellt würden, wird ebenfalls enttäuscht. Die Richtlinie wird ausschließlich für Reaktoren gelten, für die noch keine Baugenehmigung erteilt wurde. Auch Atommülllager, Atomtransporte und Wiederaufbereitungsanlagen sind nicht von der Richtlinie erfasst.

Das undemokratische Gesetzgebungsverfahren im Atombereich, bei dem das Parlament kein Recht auf Mitentscheidung hat, wurde schließlich noch unterlaufen. Das Parlament lehnte einen Änderungsantrag ab, der darauf hinwies, dass die Kommission Vorgaben des EURATOM-Vertrages bei der Erstellung dieser Richtlinie missachtet hat. (3)."

 

 ^ Mehr zur ausführlichen  Bewertung der Richtlinie zur atomaren Sicherheit

Quelle: Press Service of the Greens/EFA Group in the European Parliament

 
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Windows Live
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg

Related Items

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Advertisement

Fume Event (1/3)

Spezialklinik Neukirchen (1/9)

Spezialklinik-Neukirchen

Gesundheitsrisiken durch elektromagnetische Strahlung

Sehen Sie dazu auf UmweltRundschau einen Beitrag von Europa in Aktion, dem Nachrichtenkanal direkt aus dem Europäischen Parlament zum Thema Mobilfunk und mobile Kommunikation.

ClickMe: Europa in Aktion °

UmweltRundschau goes YouTube

Seit Juni 2009 gibt es die UmweltRundschau nun auch mit einem Kanal bei YouTube.

ClickMe: UR YouTube Channel ^


Mit ICRA gekennzeichnet