umweltrundschau.de - Umwelt und Gesundheit

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home The News
The News

Brüssel - Elektroschrott - Umweltausschuss für effektives Sammeln und umfassende Verwertung von Altgeräten

Drucken

Der Umweltausschuss des Europaparlaments hat heute über die Neufassung der Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte abgestimmt.

Rebecca Harms, Fraktionsvorsitzende der Grünen/EFA, erklärt dazu:
"Der Ausschuss hat sich klar für das ambitionierte und sinnvolle Ziel ausgesprochen 85% des tatsächlich anfallenden Elektroschrotts einzusammeln anstatt sich mit Abschätzungen theoretisch anfallenden Abfalls zu behelfen. So kann das gleiche Ziel für alle Mitgliedsstaaten gelten, auch wenn das Konsumniveau sich in den Ländern deutlich unterscheidet.

Weiterlesen...
 

Biokäufer ernähren sich gesünder als Nicht-Biokäufer - Nationale Verzehrsstudie II

Drucken

Es gibt einen Zusammenhang zwischen dem Einkauf von Biolebensmitteln und dem Lebensstil.

Die Auswertung der Nationalen Verzehrsstudie II, die am Max Rubner-Institut durchgeführt wurde, ergab zahlreiche signifikante Beziehungen. Biokäufer ernähren sich gesünder als Nicht-Biokäufer. Eine eindeutige Beziehung besteht auch zwischen der Kaufintensität von Biolebensmitteln und einer günstigen Lebensmittelauswahl sowie anderen Aspekten gesundheitsrelevanten Verhaltens.

Weiterlesen...
 

Gefährliche Haushaltschemikalien weiterhin frei verkäuflich?

Drucken

In Brüssel fällt Vorentscheidung zur neuen Biozid-Verordnung

Am 22. Juni 2010 stimmt der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments über neue Regelungen zur Zulassung und Vermarktung von gefährlichen Produkten wie Holzschutzmitteln oder Insektensprays ab. Das Pestizid Aktions-Netzwerk (PAN Germany) ruft die deutschen Europaabgeordneten auf, sich für ein klares Verbot aller für Verbraucher und Umwelt schädlichen Chemikalien einzusetzen.

Weiterlesen...
 

Brief von der Umweltmedizinerin Barbara Dohmen an den Präsidenten der Bundesnetzargentur

Drucken

Barbara Dohmen, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Umweltmedizin schrieb im Januar diesen Jahres einen Brief an den Präsidenten der Bundesnetzagentur Herrn Kurth, der für das 2.Quartal 2010 die sogenannte „digitale Dividende“, d.h. Funkfrequenzen zwischen 790 und 862 Megahertz, die bisher für das Fernsehen reserviert waren, für geschätzte 15 Millionen Euro versteigern will. Zusammen mit noch weiteren großen Blöcken in hohen Frequenzbereichen die aus verschiedenen Gründen bisher noch nicht genutzt wurden.

Weiterlesen...
 

ethecon ruft zum Boykott gegen BP-Konzern auf

Drucken

Angesichts der dramatischen Katastrophe im Golf von Mexiko und der skandalösen Entwicklungen in diesem Zusammenhang, wendet sich "ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie" mit einem internationalen Boykott-Aufruf an die Öffentlichkeit.

BP ist mit einem ausgewiesenen Umsatz von 367 Milliarden Dollar der viertgrößte Konzern der Welt. Die durch BP verursachte Katastrophe im Golf von Mexiko ist ein erschütterndes Beispiel, wie die hinter dem Konzern stehenden Kapitalbesitzer und die verantwortlichen Manager in ihrer rücksichtslosen Jagd nach Gewinn und Profit unseren Planeten an den Abgrund des Ruins treiben.

Weiterlesen...
 


Seite 19 von 111
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Windows Live
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg

Related Items

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Advertisement

Fume Event (1/3)

Spezialklinik Neukirchen (1/9)

Spezialklinik-Neukirchen

Gesundheitsrisiken durch elektromagnetische Strahlung

Sehen Sie dazu auf UmweltRundschau einen Beitrag von Europa in Aktion, dem Nachrichtenkanal direkt aus dem Europäischen Parlament zum Thema Mobilfunk und mobile Kommunikation.

ClickMe: Europa in Aktion °

UmweltRundschau goes YouTube

Seit Juni 2009 gibt es die UmweltRundschau nun auch mit einem Kanal bei YouTube.

ClickMe: UR YouTube Channel ^


Mit ICRA gekennzeichnet