umweltrundschau.de - Umwelt und Gesundheit

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Buchtipps Saubere Sachen

Saubere Sachen

Drucken

Saubere SachenSaubere Sachen: Wie man grüne Mode findet und sich vor Öko-Etikettenschwindel schützt (Broschiert)
von Kirsten Brodde (Autor)


* Broschiert: 255 Seiten
* Verlag: Heyne (26. Januar 2009)
* Sprache: Deutsch
* ISBN-10: 3453280032
* ISBN-13: 978-3453280038
* Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,6 x 2,4 cm
* EUR 16,95


Warum konventionelle Mode nicht länger tragbar ist

Kann ein T-Shirt die Welt retten? Das vielleicht nicht, verbessern aber auf jeden Fall. Und wir können dazu beitragen, indem wir bei Herstellern kaufen, die auf sauber und sozialverträglich produzierte Kleidung setzen. Doch wo wird wirklich fair und nachhaltig produziert und wo handelt es sich um Fälschungen, die der bloßen Imageverbesserung dienen? Kirsten Brodde deckt grünen Etikettenschwindel auf und zeigt, wie man saubere Kleidung findet, die zu Recht Laufstege und Läden erobert.

Die Rohstoffe stammen aus biologischem Anbau, die Erzeuger werden fair bezahlt, die Verarbeitung erfolgt mit ökologisch optimierten Chemikalien und die Konfektion findet in Betrieben mit hohen Sozialstandards statt - zudem war grüne Mode noch nie so schön und aufregend wie heute. Doch anders als bei Biolebensmitteln, die ein einheitliches EU-Siegel tragen, herrschen bei der Öko-Mode noch keine verbindlichen Standards. Etikettenschwindel ist also nicht auszuschließen: Nicht selten wird »Greenwashing« betrieben, um das Image und den Umsatz der Hersteller aufzubessern. Allen, die verantwortungsbewusst konsumieren wollen, zeigt Kirsten Brodde, wie man Kleidung und Unternehmen findet, die glaubwürdige Wege gehen.· Kirsten Brodde ist Textilexpertin bei Greenpeace und der grünen Internet-Plattform utopia.de· Bio-Mode erlebt zurzeit einen Boom, grüne Designer und Öko-Labels erobern den Markt· Mit Serviceteil: Hersteller- und Bezugsadressen, Tipps zum Waschen, Pflegen und Entsorgen

Zur Autorin:

Dr. Kirsten Brodde, 45, lebt in Hamburg. Sie ist Autorin des Sachbuches “Saubere Sachen”, was im Februar 2009 bei Ludwig erschienen ist. Von 2000 bis 2008 arbeitete sie als Redakteurin des Greenpeace Magazins mit Schwerpunkt Umwelt- und Verbraucherthemen. Seit Kurzem steht sie als Textilexpertin der grünen Internet-Plattform Utopia zur Seite. Für das Greenpeace Magazin hat sie bereits unter dem Pseudonym “Müsli-Maid” über Pleiten, Pech und Pannen ihres ökologischen Alltags gebloggt. Zuletzt erschien ihre Titelgeschichte “Stoff-Wechsel. Grüne Mode auf dem Prüfstand” (GPM 3/08). Mitte Februar 2009 war sie auf der Biofach in Nürnberg in einer Talkshow zu sehen sowie im ARD/ZDF-Morgenmagazin und bei ZDF Umwelt als Expertin für grüne Mode.
 



Was ziehe ich heute an?

24. Mai 2009

Die Kleiderfrage ist ja nicht immer leicht zu beantworten - besonders für diejenigen, die sich ökologisch und ethisch einwandfrei anziehen wollen. Wer meine Expertise als Konfektionsberaterin in Anspruch nehmen möchte, kann ab heute in 22 Seiten und über 100 Adressen stöbern - in Kirstens ultimativer GRÜNER LISTE ^ - PDF. Hoffentlich entlockt euch das nicht nur ein müdes Lächeln!

Für subtiles Einfühlungsvermögen bin ich definitiv nicht bekannt, aber schon jetzt beuge ich mein Haupt vor denjenigen, die ich vergessen habe oder völlig falsch vorgestellt. Meldet euch! Ich werde diese Liste monatlich überarbeiten. Und auch eine Händlerliste soll folgen - aber ich bin einfach zu viel unterWWWegs.

www.kirstenbrodde.de ^
 

 
  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Windows Live
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg

Related Items

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Advertisement

Fume Event (1/3)

Spezialklinik Neukirchen (1/9)

Spezialklinik-Neukirchen

Gesundheitsrisiken durch elektromagnetische Strahlung

Sehen Sie dazu auf UmweltRundschau einen Beitrag von Europa in Aktion, dem Nachrichtenkanal direkt aus dem Europäischen Parlament zum Thema Mobilfunk und mobile Kommunikation.

ClickMe: Europa in Aktion °

UmweltRundschau goes YouTube

Seit Juni 2009 gibt es die UmweltRundschau nun auch mit einem Kanal bei YouTube.

ClickMe: UR YouTube Channel ^


Zitat

"Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen ..."
- Artikel 20 A aus dem Grundgesetz -

Mit ICRA gekennzeichnet